Diese Seite druckerfreundlich ausdrucken

MIKROchip:

Der Mikrochip ermöglicht eine elektronische Kennzeichnung Ihres Lieblings. Er ist ca. so klein wie eine Reiskorn und wird mit einem sterilen Injektionsgerät an der linken Halsseite unter die Haut appliziert, ohne Ihr Tier irgendwie zu irritieren.

Mit einem speziellen Lesegerät kann nun die individuelle Chipnummer Ihres Haustiers abgelesen werden. Mit dieser Codenummer wird Ihr Liebling in einer internationalen Tierdatenbank erfasst. Diese zentrale Registrierung ermöglicht es, Ihr Tier im Fall des Verlusts (Weglaufen) wieder zu finden.

Laut Tierschutzgesetz §24a gilt:
- seit 30. Juni 2008 müssen alle neugeborenen Hunde bis zum Alter von drei Monaten mit einem Mikrochip versehen sein;
- und alle Hunde, die vor diesem Datum geboren wurden, sind spätestens bis zum
31. Dezember 2009 mit einem Transponder zu kennzeichnen.

EU-Pass:

Hunde und Katzen benötigen im internationalen Reiseverkehr einen gültigen EU-Pass.

Zur Ausstellung dieses Reisepasses wird vom Gesetzgeber eine gültige Tollwutimpfung und die eindeutige Kennzeichnung mittels Mikrochip vorgeschrieben.

« zurück zur Übersicht